Im Vordergrund stehen die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei uns gilt daher das Prinzip, dass jeder Mensch mit Behinderung genau das Maß an Assistenz erhalten soll, welches ihm ein würdiges und selbstständiges Leben ermöglicht.

Unser Wohnangebot reicht daher von selbstbestimmt bis hin zu komplett betreut – stets abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen. Mit unserem Service „Mitten im Leben“ bieten wir entsprechende Hilfestellung zum selbstbestimmten Wohnen an, wobei ein Höchstmaß an Selbstständigkeit, Autonomie und Integration ermöglicht werden soll.

Zielsetzung
Den behinderten Bewohnern der reha Wohnanlagen soll ein Lebensumfeld angeboten werden, das sich an ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen ausrichtet. Sie erhalten Hilfen, welche ihnen vor dem Hintergrund ihrer besonderen individuellen Situation ein Leben in weitgehender Normalität und Selbstbestimmung ermöglichen.

Bei der notwendigen pädagogischen und pflegerischen Begleitung und Unterstützung sowie den sozialen und therapeutischen Maßnahmen ist es von großer Bedeutung, ganzheitlich orientiert zu arbeiten. Das bedeutet, den behinderten Menschen in seinen Alltagsvollzügen, seiner persönlichen Entwicklung, seinen Bedürfnissen und in seiner Umwelt entsprechend seinen Ressourcen zu fördern.
Gerade das breitgefächerte Berufsspektrum des Betreuungsteams ermöglicht es, den verschiedenen Anforderungen der Arbeit mit den behinderten Bewohnern gerecht zu werden.
Innerhalb eines strukturierten Rahmens werden den Bewohnern Orientierung, Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Unterstützungsleistungen werden unter Berücksichtigung der individuellen Veranlagung und Fähigkeiten angeboten, um aktiv an der Alltagsbewältigung und der Freizeitgestaltung innerhalb und außerhalb der Wohnanlage teilzuhaben.

Partnerschaft und Sexualität
Die meisten Bewohner der Wohnanlagen leben alleine. Andere haben den Wunsch nach partnerschaftlichen Beziehungen. Partnerschaftliche Beziehungen sind Bestandteil des Lebens in der Wohnanlage. Die Mitarbeiter beraten im Einzelfall und geben die notwendige Unterstützung. Bewohner, die dauerhafte Beziehungen entwickelt haben, können in der Wohnanlage grundsätzlich die Möglichkeit nutzen, gemeinsam zwei Einzelzimmer mit Bad als einen abgeschlossenen Wohn- Schlafbereich zu nutzen.

Freizeit
Der Freizeitbereich beinhaltet einen wesentlichen Teil der Integration und dient darüber hinaus der Selbstfindung und kreativen Persönlichkeitsentfaltung.
Sie wird je nach individueller Kompetenz selbstständig gestaltet oder von den Mitarbeitern entsprechend vorstrukturiert. Künftige Bewohner haben die Möglichkeit, an sportlichen Aktivitäten teilzunehmen. Zusätzlich werden regelmäßig innerhalb der Wohnanlage verschiedene Freizeitbeschäftigungen angeboten. Dies können einmalige Angebote sein oder auch solche in Kursform über längere Zeiträume. Grundsätzlich gilt, dass es sich hierbei um Angebote handelt, die nach freiem Ermessen genutzt werden können. Über das Jahr verteilt finden zahlreiche Ausflüge, Besichtigungen, Besuche kultureller Veranstaltungen, wie Kino-, Theater- und Konzertbesuche sowie Bildungsangebote u. ä. statt. Wochenend- und Ferienfreizeiten in Zusammenarbeit mit der Tagesförderstätte und der Werkstatt runden das Freizeitangebot ab.

Bewohnervertretung
Nach § 10 des Landesheimgesetz Saarland (LHeimGS) haben die Bewohner ein Mitwirkungsrecht in bestimmten Angelegenheiten des Heimbetriebes. Aufgrund dieser gesetzlichen Vorgaben wird alle vier Jahre ein Heimbeirat gewählt, der in unserer Einrichtung aus maximal drei Bewohnern besteht. Dieser vertritt die Interessen der Bewohnerschaft in Zusammenarbeit mit der Wohnanlagenleitung.

Nachdem in den vergangenen Jahren mehrfach der Wunsch von Bewohnern und Mitarbeitern an uns heran getragen wurde, selbst ambulante Betreuungsmodelle anzubieten, sieht sich die reha gmbh ihrem Leitbild folgend in der Verpflichtung, das Dienstleistungsangebot des selbstbestimmten Wohnens anzubieten.
Hierbei soll dem behinderten Mensch ein Höchstmaß an Selbstständigkeit, Autonomie und Integration ermöglicht werden.
Auf Anregung der Geschäftsführung wurde durch die Leitung der Wohnanlage Am Staden eine Konzeption ausgearbeitet, welche das zukünftige neue Dienstleistungsangebot darstellt.
Im Vordergrund hierbei stehen die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des behinderten Menschen, der genau das Maß an Assistenz erhalten soll, welches es ihm ermöglicht, selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu leben.
Unser zukünftiges Dienstleistungsangebot richtet sich an erwachsene Menschen mit körperlichen oder schwersten Mehrfachbehinderungen, die wegen ihrer Behinderung ambulante Eingliederungshilfe benötigen. Im Regelfall erfolgt die ambulante Betreuung in vom Leistungsempfänger selbst angemieteten Räumlichkeiten. Die reha gmbh kann im Einzelfall aber auch als Mieter auftreten und den angemieteten Wohnraum dem Leistungsberechtigten zur Untermiete bereitstellen.

Den Einstieg praktizierten wir mit der Umwandlung unserer beiden Außenwohngruppen auf dem Eschberg. Hier entstanden zwei ambulant betreute Wohngemeinschaften. Diese Umwandlung entsprach den Wünschen der dort lebenden Bewohner. Zwischenzeitlich betreuen wir in vielen Maßnahmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unserer Werkstatt in ihrem privaten Wohnumfeld.
Die Vernetzung und Kooperation mit anderen Leistungsanbietern hat weiterhin eine große Bedeutung und wird intensiv fortgeführt.

Die reha gmbh bietet Mitarbeitern ihrer Werkstätten ein ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen entsprechendes Angebot im Bereich des „Selbstbestimmten Wohnens“
Im Rahmen der ambulanten Hilfen des SGB XII unterstützt der ambulante Fachdienst „Mitten im Leben“ Menschen bei der täglichen Lebensgestaltung.

Pädagogische Leitgedanken

Ihrem Leitbild folgend versteht die reha gmbh ihr Angebot zum selbstbestimmten Leben und Wohnen als Beitrag zu einer gesellschaftsnahen Integration. Im Vordergrund stehen die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des behinderten Menschen, der genau das Maß an Assistenz erhalten soll, das es ihm ermöglicht, selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu leben.
Unsere pädagogische Arbeit erfolgt ressourcen- und stärkenorientiert und verfolgt das Ziel, den behinderten Menschen die Fähigkeiten, Kenntnisse und Handlungsspielräume zu eröffnen und schlussendlich ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Die Mitarbeiter der reha gmbh sehen sich dabei als Assistenten des behinderten Menschen.

Zielgruppe

Unser ambulantes Angebot „Mitten im Leben“ richtet sich an erwachsene Menschen mit Körper- oder  Mehrfachbehinderungen, die wegen ihrer Behinderung ambulante Unterstützung nach dem Leistungstyp A2 beim selbstbestimmtes Leben und Wohnen benötigen.

  • die in ihrer Wohnung leben und Unterstützung benötigen
  • die ohne Hilfe vorübergehend, für längere Zeit oder auf Dauer nicht zur  selbstständigen Lebensführung fähig sind
  • für die eine stationäre Hilfe des Wohnens nicht, noch nicht oder nicht mehr erforderlich ist
  • die nicht bzw. nicht mehr in ihrer Familie oder durch sonstige Bezugspersonen bedarfsgerecht betreut werden


Wenn Sie Interesse an unserem Fachdienst „Mitten im Leben“ haben, wenden Sie sich bitte an den Leiter unseres ambulanten Fachdienstes, Herrn Dirk Schwarz.

Volker Konter

Leiter der Wohnanlagen
Im Sinnerthal und Am Hüttenpark

T: 0681/93621-650
F: 0681/93621-651
volkerkonterrehagmbh.de

Dirk Schwarz

Leiter der Wohnanlage Am Staden
Leiter "Mitten im Leben"

T: 0681/93621-401
F: 0681/93621-409
dirkschwarzrehagmbh.de