Wohnanlage Am Hüttenpark in Neunkirchen

Insgesamt werden 37 Dauerwohnplätze, zwei Plätze für Kurzzeitunterbringung sowie ein Notzimmer vorgehalten. In der Wohnanlage wird jedem Bewohner die Möglichkeit geboten, seine Persönlichkeit zu entfalten.
In diesem Sinne erhält er Hilfestellung und Unterstützung von jedem Mitarbeiter der Wohnanlage.
Für Problemlösungen stehen dem Bewohner das gesamte Betreuungsteam und die Wohnanlagenleitung zur Seite.
Als übergeordnetes Ziel der Wohnanlage gilt das Hinführen der Bewohner zu selbstständigeren Wohnformen, wie dies z. B. in der reha Wohnanlage Am Staden, bzw. darüber hinaus in den beiden Wohngemeinschaften auf dem Eschberg in Saarbrücken oder in eigenen Wohnungen möglich ist.
Selbstverständlich werden in unserem Haus auch dauerhafte Wohnmöglichkeiten angeboten, wenn die Schwere der Behinderung andere Wohnmöglichkeiten nicht zulässt.

Aufnahmekriterien

Die reha Wohnanlage Am Hüttenpark steht für Dauerwohnplätze ausschließlich Mitarbeitern offen, die in der reha gmbh, in einer anderen Werkstatt für behinderte Menschen, den beiden angeschlossenen Tagesförderstätten oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt sind. Bei Kurzzeitunterbringungen muss gewährleistet sein, dass eine tagesstrukturierende Betreuung im Bereich Kunsthandwerk oder im Förderbereich der Zweigstelle Neunkirchen möglich ist.
Eine Aufnahme kann nur erfolgen, wenn eine rechtskräftige Kostenzusage eines Kostenträgers vorliegt oder der zur Aufnahme anstehende Bewohner die Unterbringungskosten als Selbstzahler aus eigenem Vermögen bestreitet.

Volker Konter

Leiter der Wohnanlage
Am Hüttenpark

Sinnerthaler Weg 1a
66538 Neunkirchen

T: 0681/93621-650
F: 0681/93621-651
volkerkonterrehagmbh.de